Freitag, 13. Januar 2012

52 Tüten für ein Jahr


Für jede Woche drucken wir eine Tüte. Der Erlös einer Tüte finanziert die Wocheneinkäufe einer Kleinfamilie. Die laufenden Ausgaben begründen den Preis der Tüteneditionen.

Im Jahr 2011/12 kam pro Woche / pro Tütendruck ein Verkaufspreis von 92,48 Euro zustande. Für das Jahr 2013 ermittelten wir ein statistisches Mittel von 149,37 Euro, und 2017 ergab sich nach der Auswertung unserer Einkaufszettel eine Summe von 172,33 Euro.
(Die Kinder wurden älter und das Leben teuerer!)
Unter einem Tütendruck verstehen wir - Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck - einen monotypischen und nicht wiederholbaren Mehrfarbendruck auf hochwertigem Büttenpapier. Verwendet werden dazu gebrauchte Originalplastiktüten aus einem Vierpersonenhaushalt.
Das Papierformat von 50 cm mal 70 cm weicht tütenbegründet teilweise voneinander ab. Es handelt sich dabei um handgerissenes Papier.

"52 Tüten für ein Jahr" ist eine Edition und gliedert sich nach den Kalenderwochen eines Jahres. Diese Auflage dient grundlegend der Finanzierung des wöchentlichen Einkaufsplans, eines wohlgeführten Familienhaushaltes von zwei Künstlern mit zwei Kindern. In der aktuellen Auflage 2017 berechnet sich dieser auf einen Mittelwert von 172,33 Euro.
Der Preis pro Tüte ist damit auf diesen Wert festgelegt. Versandkosten werden exklusive erhoben und belaufen sich im Inland auf 7,50 Euro woraus sich der Komplettpreis von 179,83 Euro ergibt.




Buchen Sie Ihre Liebelingstüte 2017 nach den angegebenen Kalenderwochen, die ab dem 26. Mai 2017 an dieser Stelle eingestellt werden. Eine Übersicht der ausverkauften Tüten der Edition 2011/12 finden Sie hier.

Rote Punkte sind jeweils verkauft, buchen Sie jedoch erst ab dem 26. Mai 2017 ab 11:59 Uhr via info@tfiftytwo.de ihre persönliche Tüte.

Die ersten sechs Tüten tragen grüne Punkte, weil sie akutell mit Susanne von Bülow in Mexiko auf einer Ausstellungstour unterwegs sind.

Keine Kommentare:

Kommentar posten