Freitag, 14. November 2014

Planierwalzendrucken in der Berliner Peripherie



Zwei kleine Filme von unserer Druckaktion in Marzahn-Hellersdorf zeigen das erste Planierwalzendrucken zu Grundstückspreisen in Berlin. Wir bilden den Grund und Boden zu den Quadratmeterpreisen nach der kommunalen Bodernrichtwertkarte auf Büttenpapier ab - für einen langen Drucktag am 25. Oktober 2014.

Der Boden zeigt sich dabei in seiner realen Größe auf Papier und in seinen spekulativen resp. gutachterlich festgelegten validen Bewertungsgrößen - staubig, städtisch und schön!

Die Bodenpreise tendieren noch niedrig vor Ort - aber steht eine Gentrifizierung zu fürchten, wenn die U5 erst bis zur Uni ausgebaut sein wird? Wann ist die Helle Mitte reif dafür?

Alice Salomon Platz, Berlin 360,- €/m², Grund und Boden Druck, Detail (Stadtwappen von Marzahn-Hellersdorf)

Früher oder später wird alles so schön hier, wie die Stadtwappen des neuen Kiezmarketings auf dem Boden des Alice Salomon Platzes .-)



Ein Druck hängt in der U5 - Station Kauldorf-Nord
- die anderen Drucke sind noch bis zum 6. Dezember 2014 in der station urbaner kulturen am Cecilienplatz 5 in 12619 Berlin ausgestellt. Die Station ist von Donnerstag bis Samstag von 15 - 19 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

Es verbleiben Ruppe Koselleck und Susanne von Bülow
für  GRUND UND BODEN


Im Zentrum der Peripherie wird von
Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten, Kunst im Stadtraum gefördert und findet im Rahmen von "Was ist draußen?" statt
- ein Projekt von Künstler/innen für Künstler/innen im Rahmen der Reihe "Kunst im Untergrund" der NGBK Berlin statt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten